Lily Braun

Schriftstellerin, Sozialistin, aktiv in der radikalen bürgerlichen Frauenbewegung

Lily Braun wurde 1865 in Halberstadt als Tochter des wohlhabenden preußischen Offiziers Hans von Kretschmann geboren und wuchs in Adelskreisen auf. Nachdem ihr Vater in Ungnade gefallen war, zog die Familie nach Berlin. Dort kam Lily Braun in Kontakt mit sozialreformerischen Kreisen, machte Bekanntschaft mit Minna Cauer und engagierte sich in der Gesellschaft für Ethische Kultur. 1893 heiratete sie den Philosophieprofessor und Sozialisten Georg von Gizycki, was zu einem Zerwürfnis mit ihrer Familie führte. Gizycki starb bereits 1895; ein Jahr später ging Lily Braun eine zweite Ehe mit dem sozialdemokratischen Politiker und Publizisten Heinrich Braun ein.

Fortan engagierte sie sich in der SPD, wo sie in einen Konflikt mit Clara Zetkin geriet. Sie war Mitherausgeberin der Zeitschrift „Die Frauenbewegung“ und Mitglied des Vereins Frauenwohl. Lily Braun stand dem radikalen Flügel der bürgerlichen Frauenbewegung nahe, äußerte aber auch immer wieder Kritik daran, dass dieser der proletarischen Frauenbewegung zu wenig Gehör gebe.

Lily Braun setzte sich insbesondere für eine rechtliche Verbesserung berufstätiger Mütter durch Mutterschutz und Mutterschaftsversicherung ein und rückte auch bei ihrer publizistischen Tätigkeit (z.B. „Die Frauenfrage“) die Lage der Arbeiterinnen in den Fokus. 1901-1907 war sie gemeinsam mit Heinrich Braun Herausgeberin der Zeitschrift „Die Neue Gesellschaft“ und war auch literarisch tätig.

In späteren Jahren näherte sich Lily Braun zunehmend traditionelleren Frauenbildern an und verherrlichte die Mutterschaft als Bestimmung der Frau. Während viele ihrer Mitstreiterinnen in der Frauenbewegung zu Beginn des Ersten Weltkriegs pazifistische Positionen vertraten, schloss sich Lily Braun der allgemeinen Kriegsbegeisterung an.

Sie starb 1916 in Berlin an einem Schlaganfall.

Weitere Informationen und Literaturhinweise:

Cornelia Wenzel (2020): Lily Braun, in: Digitales Deutsches Frauenarchiv (https://www.digitales-deutsches-frauenarchiv.de/akteurinnen/lily-braun)

Werke von Lilly Braun im Book Club: